• Mais - ISIN: XC000A0AEZE1
    Börse: ARIVA Indikation / Kursstand: 438,63 US¢/Scheffel

London (BoerseGo.de) – Die Maisnotierungen sind in Chicago auf ein Dreijahrestief gefallen, nachdem sich die Aussichten für die Ernte in den USA, wo die Farmer eine Rekordernte erwarten, verbessert haben.

Die Analysten von INTL FCStone erwarten nun eine Rekordernte von 14,15 Millionen Scheffel, wie die Nachrichtenagentur Bloomberg berichtet. Die sei 1,5 Prozent mehr als bislang erwartet und liegt auch oberhalb der Schätzung der US-Agrarbehörde von 13,84 Millionen Scheffel. Bis zum 29. September wurden zudem schon zwölf Prozent der US-Ernte eingebracht, was die Sorge schmälert, dass es zu wetterbedingten Pflanzenschäden kommen konnte.

„Die Ernte schreitet mit sehr guten Ergebnissen voran“, zitiert Bloomberg Matt Ammermann von INTL FCStone. „Es sieht nach einem guten Erntestart aus, wobei am meisten der Ertrag überrascht“, heißt es.

Gegen 14:05 Uhr MESZ notiert der an der CBOT gehandelte Maiskontrakt mit einer Laufzeit bis Dezember mit einem Minus von 0,57 Prozent bei 436,50 US-Cents je Scheffel.