ANZEIGE

    London (GodmodeTrader.de) – Der US-Maispreis erholt sich am Donnerstag von seinem zur Wochenmitte bei 345,4 US-Cents je Scheffel erreichten Sechswochentief und notierte bislang bei 347,0 US-Cents pro Scheffel im Hoch. Dabei belasten die Notierungen das reichliche globale Angebot und die schwache Nachfrage nach US-Mais.

    „Geringere US-Exporte sind ein stark preisbestimmender Faktor für die Preisentwicklung“, zitiert die Nachrichtenagentur Reuters Phin Ziebell, Agrarökonom bei der National Australia Bank (NAB). Gegen 11:15 Uhr MESZ notiert der Dezember-Maiskontrakt bei 346,4 US-Cents je Scheffel.