Chicago (GodmodeTrader.de) - Der meistgehandelte Maisfuture an der CBoT (mit einer Laufzeit bis Ende Juli) strebt nach einem zwischenzeitlichen Kursrücksetzer wieder seinem am 3./4. Mai 2018 bei 408,20 US-Cents je Scheffel erreichten Neunmonatshoch entgegen. Im Hoch erreichten die Notierungen am Mittwoch bislang 404,60 US-Cents pro Scheffel.

    ANZEIGE

    Die Mais-Aussaat in den USA ist zuletzt schnell vorangegangen. Laut US-Agrarbehörde USDA wurden mittlerweile 62 Prozent des Saatguts ausgebracht, nach nur 39 Prozent in der Vorwoche. Der Fünfjahresdurchschnitt für Mitte Mai liegt bei 63 Prozent. Dennoch ist nicht alles rosig: „Es gibt auch Sorgen um die anhaltende Trockenheit in Brasilien", zitiert die Nachrichtenagentur Charles Clack, Agrarrohstoffanalyst bei der Rabobank.

    Gegen 15:55 Uhr MESZ notiert der Juli-Maiskontrakt an der CBoT bei 403,20 US-Cents je Scheffel.

    Professionelle Marktteilnehmer ganz unter sich: Auf dem Guidants PRObusiness-Desktop treffen sich Vermögensverwalter, Fondsmanager, Finanzberater und Co. um sich über Themen rund um die Fonds- und Kapitalanlage zu informieren. Die Nutzer erhalten Nachrichten, Analysen und Research von Branchenkollegen, bleiben über wichtige Termine und Events auf dem Laufenden und können sich im Stream untereinander austauschen. Werden auch Sie Teil der Guidants PRObusiness-Community.Zum Guidants PRObusiness-Desktop