Der deutsche Aktienmarkt wurde am Dienstag von den mit Spannung erwarteten US-Verbraucherpreisdaten gestützt. In der weltgrößten Volkswirtschaft lag die Inflation im August bei einer Jahresrate von 5,3 Prozent und damit niedriger als von Experten prognostiziert (5,4 %). Dies milderte die Sorge vieler Marktteilnehmer, dass die US-Notenbank schneller als bislang gedacht die geldpolitischen Zügel anziehen könnte. Der DAX schloss 0,13 Prozent fester bei 15.72...

    Aktueller Link