Der deutsche Aktienmarkt musste am Donnerstag Abschläge hinnehmen und büßte damit einen erheblichen Teil der Gewinne des Vortages wieder ein. Die mit Spannung erwartete Rede des Fed-Präsidenten Jerome Powell auf dem virtuellen Notenbanker-Treffen in Jackson Hole setzte keine Akzente, sprach jedoch für eine noch lange Zeit lockere Geldpolitik. Der DAX schloss 0,71 Prozent tiefer bei 13.096 Punkten. MDAX und TecDAX verbuchten Verluste von 0,67 und 1,35 Prozent. In ...

    Aktueller Link