Am deutschen Aktienmarkt überwogen zur Wochenmitte erneut die positiven Vorzeichen. Händler verwiesen zur Begründung auf nachlassende Sorgen um den strauchelnden chinesischen Immobilienkonzern Evergrande. Der DAX schloss 1,03 Prozent fester bei 15.507 Punkten. Für den MDAX der mittelgroßen Werte ging es um 0,63 Prozent nach oben auf 35.206 Punkte. Gegen den Trend gab der TecDAX um 0,28 Prozent auf 3.896 Zähler nach. In den drei genannten Indizes gab ...

    Aktueller Link