Auch der MDAX wurde von den Kurseinbrüchen bedingt durch das Coronavirus nicht verschont und verlor im Tief 39,2 Prozent. Dort gelang dem Index die Wende und er etablierte eine Erholungsbewegung, die ihn von 17.714 Punkten bis auf 23.662 Zähler beförderte. Aktuell weist der MDAX eine moderate relative Stärke gegenüber seinem großen Bruder – dem DAX – auf. Ob die Erholungsbewegung im MDAX weitergehen kann und was das nächste technische Etappenziel des Index ist, lesen Sie hier.

    Aktueller Link