• Kupfer - ISIN: XC0007203216
    Börse: London Metal Exchange / Kursstand: 5.570,00 $/t
  • Nickel - ISIN: XC0007203224
    Börse: London Metal Exchange / Kursstand: 12.675,00 $/t
  • Zinn - ISIN: XD0002746036
    Börse: London Metal Exchange / Kursstand: 16.275,00 $/t
  • Zink - ISIN: XC0007203257
    Börse: London Metal Exchange / Kursstand: 2.219,00 $/t

London (Godmode-Trader.de) - Nachdem die Metallmärkte noch einen guten Wochenstart erwischten, gerieten sie im Laufe des Montags erneut unter Druck. Dabei hatte die chinesische Zentralbank PBoC angekündigt, Liquidität in die Märkte zu pumpen, um die Wirtschaft inmitten der anhaltenden Corona-Epidemie zu stützen. Für die von Chinas Konjunktur abhängigen Metalle hätte dies eigentlich ein gutes Preisargument sein müssen.

Laut Bloomberg-Berichten wird erwartet, dass zwei große Hütten in China - Jiangxi Copper und Tongling Nonferrous Metals - aufgrund der geringeren Nachfrage nach raffinierten Produkten Drosselungen planen. Jiangxi Copper könnte seine Produktion von raffiniertem Kupfer reduzieren, während Tongling Nonferrous Metals plant, die Lagerbestände in Austauschlager zu verlagern. Die Kupferbestände der SHFE beliefen sich am 23. Januar auf 156 Kilotonnen (kt), wobei seit Anfang des Jahres 15 kt Zuflüsse gemeldet wurden.

Schließlich zeigen die jüngsten Daten des chinesischen Zolls, dass die Nickelerz-Importe aus Indonesien in 2019 um 59 Prozent auf insgesamt 24 Mio. Tonnen gestiegen sind, da die Käufer ihre Lieferungen vor dem Anfang dieses Jahres in Kraft getretenen indonesischen Exportverbot von Erzen vorgezogen haben. Die gesamten Nickelimporte im Jahr 2019 beliefen sich auf 56 Mio. Tonnen, was einem Anstieg von 20 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht.