Frankfurt (BoerseGo.de) - Die Analysten von Independent Research votieren bei der Aktie von Microsoft nach Zahlen weiterhin bei einem unveränderten Kursziel von 36,00 US-Dollar mit „Halten“.

    Der anhaltende Absatzeinbruch am PC-Markt mache dem Konzern nun doch zu schaffen, nachdem sich Microsoft diesem noch im Vorquartal entziehen konnte, heißt es in der Studie. Zusätzlich habe die schwache Nachfrage nach dem Tablet Surface RT (Abschreibung von 900 Mio. USD auf Vorratsbestände infolge der jüngsten deutlichen Preissenkung beim Surface RT) belastet. Sowohl auf der Umsatz- (+10,2% y/y) als auch auf der Ergebnisebene (bspw. Nettoergebnis: 4,97 (Vj.: -0,49; Marktkonsens: 6,30) Mrd. USD) habe enttäuscht.

    Infolgedessen senken die Experten ihre Prognosen für das Geschäftsjahr 2013/14 (u.a. EPS: 2,79 (alt: 2,98) USD) und für 2014/15 prognostizieren sie erstmals ein EPS von 3,04 USD. Bei einigen Punkten ("One Microsoft", Windows 8.1, Talsohle im PC-Markt erreicht) sehe man bei Microsoft aber Wachstumsperspektiven, so das Resümee.