• S&P 500 - Kürzel: S500 - ISIN: US78378X1072
    Börse: Commerzbank CFD / Kursstand: 2.883,09 Pkt
  • DAX - Kürzel: DAX - ISIN: DE0008469008
    Börse: XETRA / Kursstand: 11.598,01 Pkt
WERBUNG

Als Bärenmarkt bezeichnet man eine längere Phase sinkender Kurse an den Aktienmärkten. In den USA ist eine genauere Definition üblich, wonach ein Index um mindestens 20 Prozent gegenüber einem zuvor erreichten Hoch fallen muss, um die Definition eines Bärenmarktes zu erfüllen. Doch diese Definition ist letztlich sehr willkürlich.

Nach dem phänomenalen Bullenmarkt, der nach der Finanzkrise 2008 begann, fragen sich viele Anleger nun, ob wir am Beginn eines neuen Bärenmarktes stehen. Der Analyst Michael Wilson von der US-Investmentbank Morgan Stanley hat eine überraschende Antwort auf die Frage parat: Wie er in einem neuen Research-Bericht an die Kunden des Bankhauses schreibt, hat ein neuer globaler Bärenmarkt bei Aktien längst begonnen, und zwar bereits Anfang 2018!

Morgan-Stanley-Der-Bärenmarkt-hat-längst-begonnen-Kommentar-Oliver-Baron-GodmodeTrader.de-1
S&P 500

Viele Anleger haben allerdings vom neuen Bärenmarkt nichts mitbekommen, weil sie stark auf die US-Märkte fixiert sind. Und die konnten sich nach einem sehr schwachen vierten Quartal 2018 wieder erholen und noch im Juli 2019 neue Allzeithochs markieren.

Doch weltweit sieht es bei den meisten Indizes ganz anders aus. So verweist Wilson darauf, dass 80 Prozent der wichtigsten Aktienindizes weltweit seit 2018 keine neuen Hochs mehr erreichen konnten. Dies betrifft auch den DAX, der am 23. Januar 2018 zum letzten Mal auf ein neues Allzeithoch klettern konnte.

Morgan-Stanley-Der-Bärenmarkt-hat-längst-begonnen-Kommentar-Oliver-Baron-GodmodeTrader.de-2
DAX

Warum hat sich der US-Aktienmarkt im Vergleich mit dem Rest der Welt zuletzt so stark gezeigt? Ein Teil der Antwort liegt sicher im starken Wachstum der US-Wirtschaft in den vergangenen Quartalen begründet. Die von Trump angezettelten Handelskonflikte mit China und anderen wichtigen Handelspartnern beginnen erst jetzt langsam, die Realwirtschaft zu belasten. Zuvor hatten die von Trump initiierten Steuersenkungen insbesondere für Unternehmen seit 2017 die Realwirtschaft angetrieben.

Aktuell sieht es so aus, als könnten sich auch die wichtigsten US-Indizes dem globalen Bärenmarkt bei Aktien wohl nicht mehr entziehen. Andererseits könnte das auch einer sehr kurzfristigen Perspektive geschuldet sein. Denn tatsächlich ist es erst 12 Handelstage her, dass der S&P 500 ein neues Allzeithoch erreichen konnte!

Wir freuen uns über die Nominierung als „Bestes Zertifikate-Portal“ bei den ZertifikateAwards 2019 – und noch mehr auf Ihre Stimme! Setzen Sie in einer kurzen Umfrage Ihren Haken bei „GodmodeTrader". Es dauert lediglich wenige Minuten. Versprochen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung. Hier geht es zur Umfrage