Dieses Interview ist Teil der Sonderpublikation "Guidants – die Alleskönner-Plattform für Ihren Börsenerfolg", die Sie hier herunterladen können

Sie gehören zu den ersten an die Investmentplattform Guidants angebundenen Brokern. Was hat Sie zu diesem Schritt bewogen?

ANZEIGE

Mit der DAB Bank waren wir seinerzeit die Ersten, die an die sinnvolle Verknüpfungeiner unabhängigen Finanzplattform und einer möglichst einfachen Möglichkeit darüber direkt bei seinem Broker zu handeln geglaubt
haben. Die positiven Erfahrungen haben uns dazu bewogen, diesen Schritt auch für die Consorsbank umzusetzen und so den Kunden von Guidants direkten Zugang zum Depot und den Handelsfunktionalitäten direkt aus Guidants heraus zu gewähren.

Was sind aus Ihrer Sicht die Vorteile des nahtlosen,integrierten Handels über Guidants, sowohl aus Sicht des Endnutzers als auch für Sie als Unternehmen?

Genau dieser. Es ist nahtlos. Kein Medienbruch, kein hin und herspringen zwischen Webseiten und Masken. Alles aus einem Guss. Und als Unternehmen können wir unsere Zielgruppe noch breiter ansprechen und unser Angebot und unsere Qualität so auch Personen näherbringen, die bislang noch nicht mit der Consorsbank in Beziehung standen.

Welche Bedeutung hat für Sie die Bereitstellung verschiedener Handelsplattformen für Ihre Kunden?

Wir differenzieren bei der Consorsbank seit jeher zielgruppenspezifsche Handelsmöglichkeiten. So haben wir neben dem Webtrader und dem kostenfreien Active Trader auch noch einen Active Trader Pro und den Premium Trader für unsere besonders handelsaktiven Kunden im Angebot. Da ist es nur eine logische Konsequenz, auch bestmögliche Lösungen für innovative Handelsplattformen von Drittanbietern anzubieten.

Bieten Sie Ihren Kunden einen Zusatznutzen wenn Sie über Guidants handeln, wie z.B. Nachrichten, Analysen oder Tradingideen?

Kunden von Guidants haben sich unserer Meinung nach bewusst für den Mehrwert und die Unabhängigkeit dieser Plattform entschieden. Alle unsere Kunden, egal ob sie über Guidants oder direkt bei uns handeln genießen die Vorzüge unserer Tradingideen, Newsabos, etc. In den VIP-Clubs für besonders aktive Kunden dann auch noch in erweiterter Form.

Wohin wird sich aus Ihrer Sicht die Brokerlandschaft mittel-und langfristig bewegen, auch und gerade im Hinblick auf Tradingplattformen? Wird der mobile Handel irgendwann wichtiger als der klassische Handel am PC oder Notebook?

Wir denken, dass sich auf der einen Seite die Brokerlandschaft in Deutschland weiter konsolidieren wird. Bei den Preisen glauben wir, dass sich ein Boden gebildet hat. Reine Preisbrecher haben mittlerweile auch keine bedingungslose Garantie auf Erfolg mehr. Das zeigt uns, dass Kunden neben günstigen Preisen vor allem auch Stabilität, Kontinuität und Qualität schätzen.

Bei den Plattformen glauben wir, dass neben der kompletten Vernetzung von Web, Mobile, Tablet, etc. vor allem auch das Thema Symplicity in den nächsten Jahren eine immer wichtigere Rolle spielt. Und es wird mehr und mehr interessante Drittanbieter geben, die dedizierte Services anbieten. Für uns auf jeden Fall ein sehr interessanter Bereich, in dem sich die ein oder andere sinnvolle Kooperation ergeben kann.

Sie wollen über Consors direkt aus Guidants heraus handeln? Hier entlang!