Der Nasdaq100 steuert auf eine charttechnische Marke zu, in deren Bereich sauberer Angebotsüberhang entstehen könnte. Behalten Sie den Markt jetzt ganz genau im Blickfeld. Bei 1.740-1.780 Punkten liegt ein massiver Kreuzwiderstand im Markt. Dieser Kursbereich wirkt deckelnd, er steht für die Kraft der Bären.

    Nasdaq100 aktuell 1.734 Punkte
    Dargestellt ist der Kursverlauf des Index seit April 2009 im Tageschartintervall. Eine Kerze steht für einen Tag. Ich habe nur der übersichtshalber nur eine markante Chartstruktur eingezeichnet; eine seit April immer wieder deckelnd wirkende Trendlinie. Sie verläuft derzeit bei ca. 1.780 Punkten. Nicht eingezeichnet habe ich eine Vielzahl anderer Widerstandsstrukturen, die ebenfalls in diesem Bereich kreuzen. Insofern kann der Bereich von 1.740-1.780 Punkten als sehr starker Widerstand klassifiziert werden. Die Wahrscheinlichkeit einer mindestens kurzfristigen Konsolidierung ist hoch. Countertrendtrader sollten diesen Widerstandsbereich unter Beobachtung haben und bei Bedarf den Index kurzfristig punktuell leerverkaufen. Wenn schon leerverkaufen, dann dort.

    Aus heutiger Sicht erwarte ich allerdings eher nur einen kurzfristigen Abpraller von einigen Tagen ausgehend von diesem Bereich. Aus heutiger Sicht erwarte ich noch immer keine große Wende. Der Markt ist noch immer zu stark!

    H. Weygand | Donnerstag, 17. September 2009 01:00

    Nasdaq100 - Die Welt steht Kopf oder ...

    ... wo bitte schön ist die Finanzkrise ? Der Technologiesektor steigt und steigt und steigt. Man kann davon ausgehen, dass angesichts der sich verschärfenden Trends nach oben peu a peu das Sentiment, also die Stimmung unter den Marktteilnehmern bullischer werden dürfte. Ich möchte nicht unnötig lange auf die charttechnischen Vorgängeranalysen einge.. Weiter lesen...

    DOW Jones aktuell 9.829 Punkte

    Ebenfalls der Kursverlauf seit April. Der Index hat eine analoge deckelnde Widerstandslinie und steht bereits seit 4 Handelstagen direkt darunter. Allerdings will partout keine Konsolidierung eintreten. Noch nicht. Nehmen Sie in der aktuellen Marktphase den Nasdaq100 als "Pace maker". Erreicht der Nasdaq100 seinen Widerstandsbereich, dürfte auch der DOW Jones fetsfahren und einen Rücklauf starten.

    Auch im DOW Jones sehe ich aus heutiger Sicht noch keine große Trendwende. Hier geht es mir lediglich um das Sondierung einer möglichen Konsolidierung oder Korrektur im Rahmen der Rallye seit März.

    Detailinformationen und kostenlose Anmeldemöglichkeit anbei : http://www.godmode-trader.de/etf/roadshow

    Herzliche Grüße,
    Ihr Harald Weygand - Head of Trading bei GodmodeTrader.de

    GodmodeTrader ist ein Service der BörseGo AG : http://www.boerse-go.ag/