Um das System zu verstehen, müssen Sie sich mit folgenden Begriffen vertraut machen:

  • Buzz: Die Intensität, in der online (Social Media, Foren etc.) über eine Aktie diskutiert wird. Der Durchschnitt entspricht 100 %.
  • Sentiment: Ist die Stimmung in der Diskussion eher positiv oder negativ? Der Wert kann zwischen -100 und +100 schwanken und je nach Basiswert auch als Kontraindikator dienen

Mit Hilfe einer von StockPulse, den Erfindern des Systems, entwickelten Systematik wird aus diesen Daten jeden Tag um 8 Uhr ein Signal generiert ("Prognose", Widget "StockPulse-Signale)

ANZEIGE

Es bezieht sich auf den ersten Xetra-Kurs (deutsche Aktien) und beziffert die darauf folgende Erwartung, die irgendwann intraday erreicht werden soll.

Die "Quote" gibt an, wie hoch in der Vergangenheit die Trefferquote für das Signal war (d.h. es wurde mindestens die Prognose erfüllt).

Das Widget "Buzz und Sentiment Trigger" zeigt intraday in Echtzeit an, wenn es zu starken Veränderungen bei Buzz/Sentiment kommt.

Am 12.3. werde ich in einem Webinar mit einem der Entwickler des Systems, Stefan Nann, alle Fragen dazu klären, vor allem wie man mit diesem System konkret handelt. Hier kostenlos anmelden.

Hier geht es zum Desktop des Sentiment Trader

Sentiment-Trader-Buzz-und-Sentiment-als-Signalgeber-Kommentar-Daniel-Kühn-GodmodeTrader.de-1