Der Nikkei 225 hat vor dem Wochenende zwar einen kleinen Rücksetzer erlitten, doch das ist für ihn kein Problem. Denn in der letzten Woche war er bereits an der Obergrenze von zwei Trendkanälen in zwei Zeithorizonten entlang gelaufen und hatte zudem die Marke von 14.000 Punkten erreicht. Im Intraday-Chart bewegte er sich am Freitag von der Oberseite des Trendkanals wieder nach unten, ohne allerdings die gesamte Kanalbreite zu nutzen.

    Im Tageschart nimmt sich die Bewegung dagegen gering aus. Hier klebt der Kurs nach wie vor im Bereich der oberen Kanalbegrenzung. Das Rückschlagspotential geht hinunter bis 13.000 Punkte, ohne den übergeordneten Aufwärtstrend zu gefährden. Am Montag ist in Japan jedoch zunächst einmal Feiertag.

    Nikkei 225 - WKN: 969244 - ISIN: XC0009692440

    Börse: Deutsche Bank Indikation / Kursstand: 13.815 Punkte

    Intraday Widerstände: 14.200

    Intraday Unterstützungen: 13.600 + 13.000

    Charttechnischer Ausblick: Am Freitag hat der Kurs bei 13.815 Punkten geschlossen. Mit einer Bewegung unter 13.700 Punkten könnte die Abwärtsbewegung noch ein Stück weitergehen, bevor sie auf der Trendkanalunterseite bei 13.600 Punkten aufsetzt und vor dort aus wieder auf 14.000 Punkte zurückspringt. Bei einem Bruch unter 13.500 Punkte wäre davon auszugehen, dass die Abwärtsbewegung bis auf 13.000 Punkte weitergeht.

    Entsteht jedoch sofort eine Wende nach oben, so könnte der Kurs über 13.900 Punkten wieder an die Trendkanaloberseite zurücklaufen, die dann im Bereich von 14.200 Punkten liegt.

    Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse nicht investiert.

    Kursverlauf vom 18.04.2013 bis 27.04.2013 (log. Kerzendarstellung / 1 Kerze = 30 Minuten)