Nach seinem Rücksetzer vom Dienstag hat der Nikkei 225 am Mittwoch an seinen neuerlichen Anstieg anknüpfen können. Damit wurde eine Korrektur innerhalb des Trendkanals vorerst abgewendet. Stattdessen stieg der Kurs wieder bis an die Trendlinie, die die Oberseite des aktuellen Trendkanals darstellt.

    Im Tageschart ergibt sich weiterhin ein äußerst bullisches Bild, das zugegebenermaßen recht überkauft ist. Auch im Tageschart kratzt der Kurs an der oberen Trendlinie eines Trendkanals. Doch die treibenden Kräfte hinter dem Anstieg sind nicht in der Charttechnik zu suchen. Lockere Geldpolitik und die Hoffnung auf wirtschaftliche Erholung locken Geld in die japanischen Märkte. Auf Übertreibungen wird dabei mit Verzögerung reagiert.

    Nikkei 225 - WKN: 969244 - ISIN: XC0009692440

    Börse: Deutsche Bank Indikation / Kursstand: 13.490 Punkte

    Intraday Widerstände: 14.000

    Intraday Unterstützungen: 12.800

    Charttechnischer Ausblick: Zuletzt stand der Kurs bei 13.490 Punkten. Über 13.600 Punkten könnte sich die aktuelle Aufwärtsbewegung oberhalb des Trendkanals im Intraday-Chart fortsetzen. Das Ziel wäre dann 14.000 Punkte.

    Eine Kursänderung in die Gegenrichtung wäre derzeit nicht bedenklich. Mit Unterschreiten der 13.400-Punkte-Marke würde sich eine Abwärtsbewegung innerhalb des Trendkanals ergeben. Das Ziel wäre dabei dessen Unterseite bei 12.800 Punkten.

    Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse nicht investiert.