• Linde AG - Kürzel: LIN - ISIN: DE0006483001
    Börse: JFD Bank Aktien / Kursstand: 143,599 €

Hannover (Godmode-Trader.de) - Die NordLB hat das Kursziel für Linde nach der Gewinnwarnung für 2017 von 168 auf 150 Euro gesenkt und die Einstufung auf „Halten“ belassen.

Linde gab am Montagabend per Ad-hoc-Meldung bekannt, dass die im Oktober 2014 für 2017 ausgegebenen Mittelfristziele aus heutiger Sicht nicht mehr erreichbar sind. Das operative Konzernergebnis (EBITDA vor Sondereinflüssen) werde nicht – wie bisher angestrebt – zwischen 4,5 bis 4,7 Milliarden, sondern lediglich in der Bandbreite von 4,2 bis 4,5 Milliarden Euro erwartet.

Der Linde-Vorstand gibt verschiedene Ursachen für die Zielkorrektur an. So sei das für das Industriegasegeschäft relevante Wachstum der Industrieproduktion in allen Teilen der Welt deutlich schwächer ausgefallen als bei der Formulierung der Ziele zu erwarten war. Zudem werden sich staatliche Preiskürzungen für Leistungen des US-Healthcaregeschäfts in den Jahren 2016 und 2017 negativer auswirken als bisher absehbar war. Schließlich leide die Division Engineering darunter, dass sich die Kunden als Folge des niedrigen Ölpreises mit Investitionen zurückhalten und der Anlagenbau daher weniger Aufträge erhält. Dies führe dazu, dass der Ergebnisbeitrag der Division Engineering geringer als ursprünglich kalkuliert ausfällt.

Die Korrektur der Mittelfristziele komme für viele Marktteilnehmer überraschend, wenngleich die angeführten Gründe nachvollziehbar und in sich stimmig seien, schreibt die NordLB in der am Dienstag vorgelegten Studie. Der Analystenkonsens für das operative Ergebnis im Jahr 2017 habe bisher eher am oberen Rand der ursprünglich als Mittelfristziel genannten Bandbreite gelegen. Die Schätzungen müssten daher zurückgenommen werden, was den Kurs der Linde-Aktie erheblich belasten könne. „Wir waren bei unseren Schätzungen vorsichtiger als der Konsens, müssen aber nun ebenfalls Anpassungen nach unten vornehmen“, so die Analysten. Da kurzfristig bereits mit Kursabschlägen zu rechnen sei, bleibe auf Basis der tieferen Notierungen die Halten-Empfehlung unverändert.