• EUR/CZK - Kürzel: EUR/CZK - ISIN: EU0006169831
    Börse: FOREX / Kursstand: 25,95970 Kč

Prag (Godmode-Trader.de) - Während die Europäische Notenbank in puncto Zinsstraffung noch lange die Füße stillhalten will, hat nun die Nationalbank in Tschechien für viele Beobachter überraschend gehandelt und den Leitzins um 25 Basispunkte erhöht. Der Zins beträgt nun 1,00 Prozent. Volkswirte hatten im Schnitt mit einem unveränderten Zins gerechnet. Es ist bereits die zweite Zinsanhebung in diesem Jahr. Der Entscheid entfiel einstimmig.

Die Notenbank will offenbar eine Überhitzung vermeiden, da Wirtschaft und Arbeitsmarkt geradezu in guter Verfassung sind. Die Entwicklung der Krone am Devisenmarkt spiegelt die Konjunkturlage aus der Sicht der Nationalbank aber nicht angemessen wider. Die Erhöhung sei zum jetzigen Zeitpunkt eine „angemessene Reaktion“ gewesen, sagte Gouverneur Jiri Rusnok denn auch im Anschluss an die Ratssitzung. Die Krone ist zuletzt unter Druck geraten. Der wichtigste Grund für die Leitzinserhöhung sei eine schwächer als erwartete Krone am Devisenmarkt gewesen, erklärte Rusnok.

Über die weitere Zinsentwicklung wolle er nicht spekulieren, sagte der Gouverneur. Es ist bereits die vierte Zinserhöhung seit einem Jahr. Seinerzeit hatte Tschechien den Mindestkurs von 27 Kronen je Euro aufgegeben.