• Mercedes-Benz AG - Kürzel: MBG - ISIN: DE0007100000
    Kursstand: 53,580 € (XETRA) - Zum Zeitpunkt der Artikel-Veröffentlichung
  • Continental AG - Kürzel: CON - ISIN: DE0005439004
    Kursstand: 65,320 € (XETRA) - Zum Zeitpunkt der Artikel-Veröffentlichung
  • mehr
  • Mercedes-Benz AG - WKN: 710000 - ISIN: DE0007100000 - Kurs: 53,580 € (XETRA)
  • Continental AG - WKN: 543900 - ISIN: DE0005439004 - Kurs: 65,320 € (XETRA)
  • Stellantis N.V. - WKN: A2QL01 - ISIN: NL00150001Q9 - Kurs: 12,192 € (Paris)
  • Renault S.A. - WKN: 893113 - ISIN: FR0000131906 - Kurs: 23,360 € (Paris)
  • Valéo S.A. - WKN: A2ALDB - ISIN: FR0013176526 - Kurs: 17,720 € (L&S)
  • VITESCO TECHS GRP NA O.N. - WKN: VTSC01 - ISIN: DE000VTSC017 - Kurs: 43,940 € (XETRA)
  • BMW AG - WKN: 519000 - ISIN: DE0005190003 - Kurs: 73,790 € (XETRA)
  • Volkswagen AG Vz. - WKN: 766403 - ISIN: DE0007664039 - Kurs: 130,280 € (XETRA)
  • Michelin - WKN: A3DL84 - ISIN: FR001400AJ45 - Kurs: 26,380 € (Paris)
  • Ferrari N.V. - WKN: A2ACKK - ISIN: NL0011585146 - Kurs: 191,700 € (XETRA)

Die Analysten beschäftigen sich mit dem Ausblick auf die nächsten Zahlen sowie den Aussichten für das Jahr 2023. Dabei haben die Experten ein paar Favoriten auserkoren, aber auch Unternehmen die Anleger meiden sollten. Wir geben einen schnellen Überblick.

Ausblick auf 2023 düster

Die Analysten betonen in Ihrer Studie, dass die Aktienbewertungen der Autohersteller und der Zulieferer mittlerweile eine tiefe Rezession im Jahr 2023 einpreisen. Die Zahlen zum zweiten Quartal dürften kritische Stimmen jedoch nicht verklingen lassen, so die Analysten. Man schließe sich dem Pessimismus teilweise an und senke die Erwartungen auf breiter Front, insbesondere für das kommende Geschäftsjahr.

Der Analyst hält es aber auch für geboten, nun einige zu Unrecht abgestrafte Titel einzusammeln. Zu den Favoriten zählt man Stellantis, Mercedes, Ferrari, Michelin und CIE Automotive. Diese Titel werden entsprechend mit dem Rating „Outperform“ eingestuft. Auch Volkswagen hält der Analyst für attraktiv.

Mit „Neutral“ stuft Oddo BHF hingegen die Aktien von Vitesco, Valeo, Renault und BMW ein. Meiden sollten Anleger Continental.

Auch die Analysten von Jeffries äußern sich heute Morgen zu einigen Aktien aus dem Sektor. Diese sehen Volkswagen als "Underperformer" und vergeben für Mercedes nur ein "Hold" Rating. Zum Kauf wird bei BMW und Stellantis geraten.

Fazit: Die Studie dürfte kaum neue Impulse liefern. Der nächste Analyst, der uns erzählt, dass die Aussichten schwierig sind, aber die Bewertungen günstig ausschauen. Die Autobranche bietet aufgrund der extrem niedrigen Bewertungen sicherlich Neubewertungspotenzial, sobald sich die Lage am Gesamtmarkt etwas beruhigt.

Der Autor hält Continental Aktien

Offenlegung wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den folgenden besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Kommentars investiert: Continental AG (long)