New York/ London/ Frankfurt (Godmode-Trader.de) - Die Ölpreise legen am Dienstag wieder zu. Zuletzt kostete ein Barrel Brent 84,93 US-Dollar. Das waren 1,02 Dollar mehr als am Montag. Der Preis für WTI-Öl stieg um 66 Cent auf 74,95 US-Dollar/ Barrel.

    Die Notierungen reagieren damit laut Commerzbank auf die Nachricht eines spürbar sinkenden Ölangebots aus dem Iran. Dieser hat in der ersten Oktoberwoche Reuters zufolge nur noch 1,1 Mio. Barrel Rohöl pro Tag exportiert. Im September lagen die Ausfuhren noch bei 1,6 Mio. Barrel pro Tag, im Frühjahr bei 2,5 Mio. Barrel pro Tag. „Die US-Sanktionen zeigen somit schon vor ihrem offiziellen Inkrafttreten Anfang November sichtbar Wirkung“, kommentierte die Bank.

    Am Vormittag konnte auch ein Appell der Internationalen Energieagentur (IEA) die Ölpreise nicht belasten. Fatih Birol, der Präsident des Interessenverbandes, in dem führende Industrienationen zusammengefasst sind, hatte von der OPEC und anderen wichtigen Förderländern einen Anstieg der Fördermenge gefordert. Er warnte, dass hohe Ölpreise der Weltwirtschaft schaden könnten.