Die bisherige Prognose der OPEC für die globale Ölnachfrage dürfte sich als zu optimistisch erweisen, weshalb eine Abwärtsrevision erfolgen könnte. Die IEA ist für die Nachfrage bereits pessimistischer und dürfte den Ölmarkt daher in der zweiten Jahreshälfte weiterhin reichlich versorgt sehen. China könnte im Juli wegen der niedrigeren Preise wieder mehr Rohöl und reichlich Kupfer importiert haben. Wir erwarten Gegenwind für die Öl- und Rückenwind für Kupferpreis...

Aktueller Link