Washington (Godmode-Trader.de) - Rohöl der US-Sorte WTI stand nach Veröffentlichung des Ölmarktberichts der US-Regierung nur kurzzeitig unter Druck. In der Folge kam es zu einem Anstieg um fast einen Dollar in Richtung der Marke von 51,85 US-Dollar je Barrel. Gegen 17.30 Uhr notiert WTI bei 52,05 US-Dollar.

    ANZEIGE

    Der Bericht ist grundsätzlich geeignet, für Abgabedruck zu sorgen. Das US-Energieministerium berichtete über einen massiven Anstieg der US-Benzin- und Destillatebestände in der letzten Woche um mehr als 5 Mio. Barrel. Analysten hatten lediglich mit einem Anstieg um 1,5 Mio. Barrel gerechnet. Auch die Destillat-Lagerhaltung legte deutlich stärker als erwartet um 8,4 Mio. Barrel zu. Die Rohölvorräte legen nach ihrem Rückgang in der Vorwoche wieder zu. Die Rohöl-Lagerhaltung steigt um 4,1 Mio. auf 483,1 Mio. Barrel, während Fachanalysen mit einem Zuwachs um 0,5 Mio. Barrel gerechnet hatten.

    Der aktuelle Ölpreisanstieg könnte spekulationsgetrieben sein. Die Marktteilnehmer wetten auf eine höhere Nachfrage nach dem Schmierstoff der Wirtschaft, sollte der künftige US-Präsident Trump seine angekündigten milliardenschweren Infrastrukturprojekte in die Tat umsetzen. Derzeit hält Trump in New York eine Pressekonferenz ab, um seine Politikfelder abzustecken und zu erläutern. Der US-Dollar geriet nach dem Beginn der Pressekonferenz zudem unter Druck. Ein schwächerer Dollar macht Rohöl für Anleger aus anderen Währungsräumen günstiger und damit attraktiver.

    ANZEIGE
    Passende Produkte

    Name Index/Benchm. Abb.art TER % Bid Ask
    ETFS WTI Crude Oil Bloomberg WTI Crude Oil Subindex Total Return Future 0,49 0,00 $ 0,00 $
    ETFS EUR Daily Hedged WTI Crude Oil Bloomberg WTI Crude Oil Subindex Euro Hedged Daily Total Return Future 0,49 2,50 2,51
    ETFS 1 x Daily Short WTI Crude Oil Bloomberg WTI Crude Oil Subindex Total Return Future 0,98 77,63 $ 77,96 $