Energie: Ölpreise zollen Rezessionssorgen Tribut

Die Ölpreise gerieten am Freitagnachmittag kräftig unter Druck und gingen mit deutlichen Abschlägen aus dem Handel. Brent verlor im Tagesverlauf knapp 6 %, WTI knapp 7 %. Bei Brent war es der stärkste Tagesrückgang seit Anfang Mai, bei WTI seit Ende März. Zusammen mit den bereits zuvor angefallenen Verlusten summierte sich das Minus im Wochenvergleich bei Brent auf 7,3 % und bei WTI auf 9,2 %, was jeweils dem st...

Aktueller Link