• OSRAM Licht AG - Kürzel: OSR - ISIN: DE000LED4000
    Börse: XETRA / Kursstand: 27,090 €

Hannover (Godmode-Trader.de) - Das zweite Quartal des Geschäftsjahres 2018/19 stand im Einklang mit der im März gesenkten Unternehmensguidance des Osram-Managements. Ein anhaltende Marktschwäche in der Automobilindustrie, der Allgemeinbeleuchtung und bei mobilen Endgeräten führte zu einem Umsatzrückgang in allen Segmenten.

WERBUNG

Auf Konzernebene ergab sich ein Umsatzrückgang im Vergleich zum Vorjahresquartal von 13,5 Prozent auf 862 Mio. Euro. Das bereinigte EBITDA belief sich auf 70 Mio. Euro (Vj.: 159 Mio.) entsprechend einer EBITDA-Marge von 8,1 Prozent. Das Konzernergebnis fiel mit minus 91 Mio. Euro (Vj.: +56 Mio.) negativ aus. Hierin enthalten war eine Wertberichtigung von 40 Mio. bei Digital Systems und ein Ergebnis aus nicht fortgeführten Geschäften von 6 Mio. Das Ergebnis je Aktie belief sich auf -0,93 (Vj.: 0,45).

Der Vorstand hat die im März gekappte Prognose für das Geschäftsjahr 2019, wonach ein Umsatzrückgang von 11 bis 14 Prozent, eine bereinigte EBITDA-Marge von 8 bis 10 Prozent und ein negativer Free Cash Flow zwischen -50 Mio. und -150 Mio. Euro in Aussicht gestellt wurden, bestätigt und zeigt sich zuversichtlich, diese Ziele erreichen zu können. Im Rahmen der Gespräche mit Bain Capital und Carlyle über eine mögliche Übernahme dauert die Due-Dilligence-Prüfung an. Laut Vorstand ist es offen, ob es zu einer Übereinkunft kommen wird.

Aus Sicht von NordLB-Analyst Wolfgang Donie war die Berichtsdaten zum zweiten Quartal 2018/19 zwar schwach, aber etwas besser als zuvor vom Unternehmen selbst in Aussicht gestellt. Die konjunkturelle Schwäche dürfte noch eine Weile anhalten, aber langfristig sorge der strategische Schwerpunkt auf optischen Halbleitern, Automobil und digitalen Anwendungen für Wachstumsphantasie, so Donie.

In der Zwischenzeit stärke das Management das Unternehmen durch Kosten- und Performancemaßnahmen sowie strukturelle Anpassungen. Abgesehen von einer möglichen Übernahme seien kurzfristige Kurstreiber aber eher nicht zu erwarten.

OSRAM-Licht-Langfristige-Wachstumsphantasie-Bernd-Lammert-GodmodeTrader.de-1
OSRAM Licht AG