• Palladium - Kürzel: XPD/USD - ISIN: XC0009665529
    Börse: FOREX / Kursstand: 2.526,70 $/oz.

Der Palladiumpreis ist am Freitag geradezu explodiert und hat neue Rekordstände erreicht. Verantwortlich ist offenbar ein akuter Engpass bei dem Edelmetall, das unter anderem in Katalysatoren für Benzin-Fahrzeuge eingesetzt wird.

Um mehr als neun Prozent schoss Palladium am Freitag zeitweise nach oben. Seit Anfang 2019 hat sich der Preis des Metalls fast verdoppelt.

PALLADIUM-Das-ist-echte-Kaufpanik-Kommentar-Oliver-Baron-GodmodeTrader.de-1
Palladium in US-Dollar

Das Edelmetall wird vor allem in der chinesischen Pkw-Produktion verwendet. Chinesische Firmen haben weltweit den Markt leergekauft, sagen Beobachter.

Die Nachrichtenagentur Reuters zitiert einen Händler in London mit den Worten: "Es gibt kein Metall. (...) Es wurde alles nach China verschifft."

Am Terminmarkt für Palladium hat sich eine sogenannte Backwardation ausgebildet. Das bedeutet, dass der aktuelle Palladiumpreis (Spot-Preis) deutlich höher notiert als die Futures-Kontrakte für Lieferzeitpunkte in der Zukunft. Je weiter die Lieferzeitpunkte in der Zukunft liegen, desto niedriger der Preis. Die Backwardation deutet an, dass ein kurzfristiger Lieferengpass besteht, Händler aber wieder mit fallenden Preisen rechnen.

GodmodeTrader-Analyst Marko Strehk hatte die Preisexplosion bereits am Freitagmorgen geahnt. "Auf der Oberseite bieten sich zunächst keine Hürden mehr, sodass die Rally auch bis in den Bereich 2.500 USD ausgedehnt werden könnte", schrieb Strehk in seinem charttechnischen Tagesausblick für das Edelmetall.

PALLADIUM-Das-ist-echte-Kaufpanik-Kommentar-Oliver-Baron-GodmodeTrader.de-2
Palladium-Chart von Marko Strehk

Tipp: Testen Sie jetzt Guidants PROmax! Sie finden dort tägliche Tradinganregungen, direkten Austausch mit unseren Börsen-Experten in einem speziellen Stream, den Aktien-Screener und GodmodePRO inklusive. Jetzt das neue PROmax 14 Tage kostenlos testen!