Montreal (BoerseGo.de) – Palladium hat in der vergangenen Woche zugelegt und weitere Gewinne könnten nach Meinung der Analysten von ETF Securities folgen. „Die stärker als erwartet gestiegenen chinesischen Autoverkäufe haben den Palladiumpreis steigen lassen, da Palladium ein wichtiger Bestandteil von Katalysatoren ist, die in den mit Benzin betriebenen Autos in China verwendet werden“, zitiert das Rohstoffportal Kitco.com die ETF-Securities-Analysten.

    Die chinesischen Autoverkäufe sind im September um 20 Prozent im Jahresvergleich gestiegen. Die deutlichen Zuwächse unterstrichen andere Wirtschaftsindikatoren, die auf ein robustes chinesisches Wachstum schließen ließen. Dies sei Dank der Autoverkäufe sowohl positiv für Palladium als auch für Platin, das von robusten Schmuckverkäufen profitieren dürfte, heißt es.

    Gegen 15:15 Uhr MESZ notiert Palladium mit einem Minus von 1,20 Prozent bei 705,71 US-Dollar je Feinunze.