In vielen Rohstoff-Artikeln thematisiere ich die Pipeline-Problematik in Texas und verweise dabei oft auf die sich im Bau befindlichen Projekte, aber wer genau baut eigentlich derzeit was?

    Anbei eine Darstellung der wichtigsten Projekte, die sich derzeit im Bau befinden. Es gilt dabei zu beachten, dass neben diesen Großprojekten ein riesiges Netz aus kleineren Pipelines in der Entstehung ist, welches bei der Zuführung und Bedienung von lokalen Märkten behilflich ist.

    Project Name

    Unternehmen

    Kapazität (bpd)

    Fertigstellung

    Details

    EPIC Pipeline (in der Map Orange)

    EPIC Midstream Holdings

    400,000

    Ende 2019

    Midland-to-Sealy

    Pipeline (Rot)

    Enterprise Products

    35,000

    Juni 2018

    Hat bereits eine Kapazität von 300.000 bpd, wird schlussendlich auf 575,000 bpd erweitert werden.

    BridgeTex (Gelb)

    Magellan Midstream, Plains All American

    40,000

    Anfang 2019

    Hat bereits eine Kapazität von 300.000, wird schlussendlich auf 400.000 bpd erweitert werden.

    Cactus II (Grün)

    Plains All American Pipeline

    585,000

    Herbst 2019

    Gray Oak Pipeline (Blau)

    Phillips 66

    700,000

    Ende 2019

    Kann auf 1 Mio bpd erweitert werden.

    Seminole / Chaparral

    Enterprise Products

    N/A

    2020

    143-Mile-Pipeline- System

    Enterprise Products

    300,000

    Juli 2018

    Gathering-System

    Gesamt-Kapazität

    2,06 Mio

    Die beigefügte Grafik stellt die Projekte in Kartenform dar. Die Seminole / Chaparrel Pipeline ist nicht eingetragen, da sie gegenwärtig noch als Erdgas-Pipeline existiert und das Mapping-System nur Erdöl-Pipelines darstellen kann.

    Pipeliens-Wer-baut-was-Simon-Hauser-GodmodeTrader.de-1