• Platin - Kürzel: XPT/USD - ISIN: XC0009665545
    Börse: Commerzbank CFD / Kursstand: 949,850 $/Unze

Frankfurt (GodmodeTrader.de) - Stark gefallen sind zuletzt Platin und Palladium. Platin notiert unter 950 US-Dollar je Feinunze auf einem Sechsmonatstief, Palladium handelt mit knapp 650 US-Dollar je Feinunze auf einem Dreimonatstief, wie die Analysten der Commerzbank im heutigen „TagesInfo Rohstoffe“ schreiben.

Platin

Wind schlage den Preisen wohl aus Südafrika entgegen, wo der Südafrikanische Rand deutlich abwerte, da der Finanzminister dort offenbar kurz vor der Absetzung stehe. Dies überlagere andere preispositive Nachrichten. So seien laut Daten des Verbands der chinesischen Automobilhersteller in China im September 2,27 Millionen Autos verkauft worden, 29 Prozent mehr als im Vorjahr, heißt es weiter.

ANZEIGE

„Die Nachfrage stieg wohl vor allem deshalb, da Ende Dezember Steuervergünstigungen für den Kauf von Autos mit kleineren Motoren auslaufen und vor Ende dieser Frist offenbar noch vermehrt Käufe getätigt werden. Sollten die Steueranreize nicht verlängert werden, sieht der Automobilverband für das nächste Jahr eine deutliche Abschwächung des Nachfragewachstums. Nach neun Monaten liegen die Autoabsätze in China mit 16,7 Millionen Einheiten knapp 15 Prozent über dem vergleichbaren Vorjahreszeitraum und auf Rekordkurs für das Gesamtjahr“, so die Commerzbank-Analysten.