Die gewaltige Korrekturphase seit Mai 2008 ausgehend von 2.200 $ geht seit Oktober 2008 langsam in eine Aufwärtsbewegung über. Zurückkommende Preisnotierungen lassen sich aus charttechnischer Sicht zu vorsichtigen Käufen nutzen.

    ANZEIGE

    PLATIN aktuell 962 $ $ pro Feinunze ( ISIN : XC0009665545 )

    Die derzeit laufende kurzfristige Pullbackbewegung kann noch bis ca. 894 $ verlaufen. Anschließend oder aber schon direkt ist eine Fortsetzung der zaghaften Preiserholung wahrscheinlich. Neben dem Preisziel von 1.050 $, das in den vergangenen Tagen fast erreicht werden konnte, kann für 2009 ein weiterer Zielbereich von ca. 1.350 $ genannt werden.

    LINK : Der reichweitenstärkste Rohstoff-Börsenbrief Deutschlands : Rohstoff-Report.de - Dauerhaft kostenlos abonnieren.

    PLATIN-Da-kommt-langsam-Zug-rein-Bei-Schwäche-kaufen-Kommentar-Harald-Weygand-GodmodeTrader.de-1


    PLATIN - Ein schickes Kaufsignal ist das
    Datum 24.11.2008 - Uhrzeit 18:00

    Fast 70% hatte der Platinpreis ausgehend von seinem Hoch bei 2.308 $ im März 2008 verloren. Nachdem der Kurs einige Wochen auf einer Unterstützung bei 756 $ seitwärts gelaufen ist, bricht er heute mit anziehendem Momentum über seine dominante Abwärtstrendlinie aus und generiert damit ein erstes kleines Kaufsignal.

    PLATIN aktuell 875 $ $ pro Feinunze ( ISIN : XC0009665545 )

    In der beigefügten aktuellen Chartgrafik sind im Tageschartintervall (1 Kerze = 1 Tag) die Mikromuster der mehrwöchigen Konsolidierung erkennbar. Marginal hatte sich in den zurückliegenden Handelstagen ein "higher low" ausbilden können. Dieses signalisiert einen nachlassenden Verkaufsdruck. Heute wie eingangs erwähnt der Ausbruch über die Abwärtstrendlinie.

    Damit liegt ein erstes Kaufsignal vor, das eine Kurserholung bis 975 $, anschließend möglicherweise sogar 1.050 $ einleiten kann. Eine Stoplossabsicherung für Longpositionen sollte unterhalb von 750 $ platziert werden. Ein Preisverfall unter 750 $ würde nämlich ein neues starkes Verkaufssignal initiieren.

    Nach dem bisherigen gewaltigen Abwärtstrend muß bei entstehenden Kaufsignalen noch vorsichtig formuliert werden. Zunächst einmal ist eine Kurserholung möglich. Diese sollte aber noch nicht mit einem Boden gleichgesetzt werden. Eine Bodenbildung nach einem solchen Abverkauf wie in den letzten Monaten geschehen, benötigt lang Zeigt.

    Kursverlauf (oben) seit 1998 (log. Linienchart als Übersichtsdarstellung)
    Kursverlauf (unten) seit März 2008 (log. Kerzendarstellung / 1 Kerze = 1 Tag)

    PLATIN-Da-kommt-langsam-Zug-rein-Bei-Schwäche-kaufen-Kommentar-Harald-Weygand-GodmodeTrader.de-2