• Platin - Kürzel: XPT/USD - ISIN: XC0009665545
    Börse: Commerzbank CFD / Kursstand: 804,550 $/Unze

Düsseldorf (GodmodeTrader.de) - Die Erholung des Platinpreises seit Sommer vergangenen Jahres reichte exakt bis an das Barrierenbündel aus dem Abwärtstrend seit Juli 2014 (aktuell bei 870 US-Dollar je Feinunze), verschiedenen horizontalen Chartmarken und dem gleitenden Durchschnitt der letzten 38-Monate (aktuell bei 916 US-Dollar), wie Jörg Scherer, technischer Analyst bei HSBC Trinkaus & Burkhardt im „Daily Trading“ schreibt.

ANZEIGE

Um dem Chartbild einen konstruktiven Grundton zu verleihen, sei ein Sprung über die angeführten Hürden nötig. Neben dem Scheitern an dem diskutierten Kreuzwiderstand beinhalte die jüngste Kursentwicklung noch eine weitere Dimension: So drohe die Ausprägung einer „bearishen Flagge“, welche bei einem Abgleiten unter den knapp einjährigen Erholungstrend seit Sommer 2018 (aktuell bei 786 US-Dollar) nach unten aufgelöst wäre, heißt es weiter.

„Eine negative Weichenstellung gilt es unbedingt zu verhindern. Ansonsten dürfte die Kernunterstützungszone zwischen 762 US-Dollar und 730 US-Dollar sofort ebenfalls unter Druck geraten. Während der letzten 15 Jahre hat das Weißmetall in diesem Kursband oftmals markante Tiefpunkte ausgebildet. Deshalb sollten Investoren diesen Rückzugsbereich selbst unter langfristigen Aspekten als ultimativen Stop-Loss heranziehen“, so Scherer.

Platin-Die-großen-strategischen-Leitplanken-Tomke-Hansmann-GodmodeTrader.de-1
Platin