Energie: Stützende und belastende Faktoren wechseln bei Öl die Seiten

Vom Einbruch zu Monatsbeginn haben sich die Ölpreise erholt und befinden sich wieder im übergeordneten mittelfristigen Seitwärtstrend um 40 USD (WTI), der seit Juni anhält. Nachfragesorgen, die die Preise seit dem Frühjahr belastet haben, weichen nun Konjunkturhoffnungen, auch wegen der unmittelbaren Einführung der Impfstoffe und starker geldpolitischer Unterstützung. Die Förderdisziplin der ...

Aktueller Link