Schwacher Wochenausklang im DAX

    Der schwache Wochenausklang im DAX war durchaus gesund. Denn immerhin hatten wir eine Aufwärtsbewegung von rund 900 Punkten in fünf Handelstagen. Vom vergangenen Freitag bei 10.900 gestartet arbeitete sich der Index bis auf 11.800 nach oben und überzeugte dabei mit einem starken Trend.

    Doch der Freitag beendete diese Bewegung erst einmal und ließ den Index nicht nur im Minus schließen, sondern auch die Trendlinie brechen:

    Positiver-DAX-Start-im-Juni-erwartet-Kommentar-JFD-Bank-GodmodeTrader.de-1

    DAX-Trend der Woche gebrochen

    Ernste Worte von US-Präsident Trump gegen die sozialen Medien wie Facebook oder Twitter sorgten für ein "Durchatmen" im Technologiebereich und brachten die Kurse leicht unter Druck. Hinzu kam eine weitere Unsicherheit seitens des US-Präsidenten - eine angekündigte Pressekonferenz zum Thema Handelsstreit mit China.

    So gab es zum Handelsende keine neuen Hochpunkte, sondern ein GAP zum Vortag zu bestaunen:

    Positiver-DAX-Start-im-Juni-erwartet-Kommentar-JFD-Bank-GodmodeTrader.de-2

    XETRA-GAP zu Donnerstag

    Die besagte Pressekonferenz fand schliesslich nachbörslich am Freitagabend statt. Daher konnte der Aktienmarkt innerhalb der XETRA-Handelszeiten nicht darauf reagieren.

    Die Wall Street jedoch schon und schloss hier im Nachgang dieses "Events" fester. Die Drohung von Mitte Mai in Richtung WHO, deren Mitgliedschaft zu beenden, wurden nun wahr. Entsprechende Zahlungen wurden bereits seit dem 15. April eingestellt. In Richtung China und bezugnehmend auf den Hongkong-Konflikt brachte er weitere Sanktionen gegen Beamte ins Spiel, die eine Überwachung unterstützen. Zudem möchte er den Zugang chinesischer Studenten zu US-Universitäten einschränkt.

    Scheinbar hatte der Markt bereits mit schlimmeren Sanktionen gerechnet, denn kurz nach diesen Äußerungen zog die Wall Street stark an. Technologieaktien haussierten erneut und so steht der Nasdaq nach dieser Bewegung nur noch etwa drei Prozent von seinem Allzeithoch entfernt:

    Positiver-DAX-Start-im-Juni-erwartet-Kommentar-JFD-Bank-GodmodeTrader.de-3

    Nasdaq vor seinem Allzeithoch

    Färbt dies auf den Deutschen Aktienmarkt am Montag bzw. Dienstag ab?

    Folgende XETRA-Daten sind am Freitag manifestiert:

    Eröffnung

    11.649,37PKT

    Tageshoch

    11.729,98PKT

    Tagestief

    11.575,74PKT

    Vortageskurs

    11.781,13PKT

    In der Nachbörse gab es zumindest schon ein Kopie der US-Bewegung und damit die Rückeroberung der 11.700:

    Positiver-DAX-Start-im-Juni-erwartet-Kommentar-JFD-Bank-GodmodeTrader.de-4

    Nachbörse im DAX am Freitag

    Was darf man also erwarten?

    Positiver-DAX-Start-im-Juni-erwartet-Kommentar-JFD-Bank-GodmodeTrader.de-5

    Ausblick auf den ersten Juni-Handelstag

    Die Tiefs aus dem XETRA-Handel konnten mit dem Schlusskurs erst einmal verteidigt werden:

    Positiver-DAX-Start-im-Juni-erwartet-Kommentar-JFD-Bank-GodmodeTrader.de-6

    Unterstützung XETRA-DAX

    Mit der positiven Nachbörse im Rücken könnte die 11.730 nun wieder ein Trigger sein, der die Bullen zurück auf das Parket ruft. Genau darüber winkt noch das GAP vom Dienstag, so dass hier die Rallye im größeren Zeitrahmen durchaus fortgesetzt werden könnte.

    Auf der Unterseite ist ebenfalls ein GAP zu finden, welches bei Kursen unter 11.580 in Betracht gezogen werden muss. Beide GAPs sind in dieser Grafik markiert und die bärishe Variante in Anbetracht des XETRA-Schlusskurses auf Tagestief entsprechend skizziert:

    Positiver-DAX-Start-im-Juni-erwartet-Kommentar-JFD-Bank-GodmodeTrader.de-7

    GAPs im DAX im Blick

    Doch der Endloskontrakt und somit die ersten Indikationen des Monats starten positiv und notieren auf der Oberseite der Bewegung vom Freitag:

    Positiver-DAX-Start-im-Juni-erwartet-Kommentar-JFD-Bank-GodmodeTrader.de-8

    DAX-Vorbörse am 1. Juni

    Hier wird es somit spannend, ob wir uns über 11.730/11.740 behaupten können und damit die Chance auf eine Fortsetzung des Primärtrends erhalten - an diesem Bereich könnte sich dies entscheiden:

    Positiver-DAX-Start-im-Juni-erwartet-Kommentar-JFD-Bank-GodmodeTrader.de-9

    Entscheidung im DAX an 11.740

    Da an der Deutschen Börse ein Feiertag ist, können Sie nur die Indikationen handeln oder am Dienstag in das Marktgeschehen eingreifen. Zudem gibt es natürlich Termine an den Kapitalmärkten, mit denen man sich beschäftigen kann.

    Termine zum Wochenstart

    Zum Wochenstart gibt es aus Japan den Tankan-Report und dann zur regulären Europa-Zeit 9.55 Uhr den Einkaufsmanagerindex des verarbeitenden Gewerbes aus Deutschland.

    10.30 Uhr folgt der Markit PMI Index des verarbeitenden Gewerbes aus England und 15.45 Uhr der Markit PMI für die Herstellung aus den USA. Zudem stehen 16.00 Uhr der ISM Index für das verarbeitende Gewerbe und deren Beschäftigte und die Produktion auf der Agenda.

    Starten Sie damit gut in den ersten Handelstag des Monats, falls Sie am Pfingstmontag aktiv werden und bleiben Sie vor allem gesund.

    Viel Erfolg wünscht Ihr Andreas Bernstein (Bernecker1977)

    Positiver-DAX-Start-im-Juni-erwartet-Kommentar-JFD-Bank-GodmodeTrader.de-10

    Lust auf mehr?

    Speziell für DAX-Trader ist auch unser täglich stattfindender, kostenloser Stream „DAX: Long oder Short?“ morgens um 08:50 Uhr interessant.

    Dem Event können Sie HIER folgen.

    JETZT bei JFD handeln!

    DAX-kommt-es-zu-einem-erneuten-Rutsch-unter-die-12-500er-Marke-Kommentar-JFD-Brokers-GodmodeTrader.de-3

    ÜBER JFD:

    WER WIR SIND:

    JFD ist eine führende Unternehmensgruppe, die Finanz- sowie Investmentdienstleistungen und -aktivitäten anbietet. Die Muttergesellschaft, JFD Group Ltd, wurde im Dezember 2011 gegründet und ist heute ein international lizenzierter, globaler Anbieter von Multi-Asset-Trading- und Investmentlösungen. Sie bietet gebührenfreien Handel mit echten Aktien und Krypto-CFDs sowie extrem wettbewerbsfähige Handels- und Investmentpreise für mehr als 1500 Instrumente in 8 Anlageklassen. JFD wurde von verschiedenen unabhängigen Quellen als eines der am schnellsten wachsenden, respektiertesten Finanzunternehmen der Welt gewürdigt. Dank seiner zentralen Werte wie Transparenz, Fairness und Vertrauen ist das Unternehmen für zahlreiche Trader die beste Wahl für Self-Trading-, Portfoliomanagement- und Investmentberatungslösungen.

    Die JFD-Unternehmensgruppe umfasst JFD Group Ltd. (CySEC-Lizenznummer 150/11), JFD Overseas Ltd. (VFSC-Lizenznummer 17933) und JFD Bank AG (BaFin-Lizenznummer 120056).

    RISK-DISCLAIMER - Risikohinweis & Haftungsausschluss

    „Investiere verantwortungsbewusst." CFDs sind komplexe Instrumente und bergen aufgrund ihrer Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 83 % der Privatanlegerkonten verlieren Geld, wenn sie mit JFD CFDs handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie wissen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Lassen Sie sich gegebenenfalls von einer unabhängigen Stelle beraten, bevor Sie ein Konto eröffnen.

    Der Handel mit CFDs unterliegt möglicherweise örtlichen Beschränkungen in Ihrer Gerichtsbarkeit.

    JFD bietet keine Anlageberatung oder Anlageempfehlungen an. Meinungen, Nachrichten, Recherchen, Analysen, Preise oder andere Informationen oder sonstiges Material, das von JFD oder verbundenen Unternehmen oder Mitarbeitern zur Verfügung gestellt wird, werden als allgemeiner Marktkommentar bereitgestellt und stellen keine Anlageberatung oder Aufforderung dar, da Ihre Angaben nicht berücksichtigt werden Persönliche Umstände, bitte handeln oder investieren Sie nicht nur auf der Grundlage dieser Informationen. Durch das Anzeigen von Material oder die Verwendung der Informationen auf dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass es sich um allgemeines Schulungsmaterial handelt, und Sie werden keine Person oder Organisation für Verluste oder Schäden verantwortlich machen, die aus dem Inhalt oder den bereitgestellten allgemeinen Informationen resultieren. Sie müssen sich der Risiken bewusst sein und bereit sein, sie in Kauf zu nehmen, um investieren zu können. Es wird keine Zusicherung gemacht, dass ein Konto Gewinne oder Verluste erzielen wird oder voraussichtlich erzielen wird, die denjenigen entsprechen, die in irgendeinem Material auf dieser Website erörtert werden. Die Wertentwicklung in der Vergangenheit eines Handelssystems oder einer Handelsmethodik lässt nicht unbedingt auf zukünftige Ergebnisse schließen. Zwischen den hypothetischen Performance-Ergebnissen und den tatsächlichen Ergebnissen, die später von einer bestimmten Handelsstrategie und / oder einem bestimmten Anlageprodukt erzielt werden, bestehen erhebliche Unterschiede.

    Um Zweifel zu vermeiden, treten JFD oder seine Mitarbeiter nicht als Handelsberater auf. Angesichts dieser Darstellung dienen alle Informationen und Materialien, die von JFD und verbundenen Unternehmen oder Mitarbeitern zur Verfügung gestellt werden, ausschließlich Bildungszwecken und sollten nicht als spezifische Anlageberatung betrachtet werden. Der Kunde sollte das Risiko eingehen, dass die getätigten Geschäfte mit bestimmten Finanzinstrumenten von Steuern und / oder anderen Abgaben abhängig sind oder abhängig werden, und das Unternehmen übernimmt keine Garantie dafür, dass keine Steuern und / oder andere Stempelabgaben anfallen. Der Kunde sollte für alle Steuern und / oder sonstigen Abgaben verantwortlich sein, die in Bezug auf die ausgeführten Geschäfte anfallen können.