• Palladium - Kürzel: XPD/USD - ISIN: XC0009665529
    Börse: Citi Indikation by TTMzero / Kursstand: 859,80 $/Unze

London (BoerseGo.de) - Nach einer Seitwärtsbewegung im vergangenen Jahr um die Marke von rund 730,00 US-Dollar je Unze brach der Palladiumpreis im ersten Quartal 2014 nach oben aus. Vor dem Hintergrund eines Minenstreiks in Südafrika stiegen die Notierungen zwischenzeitlich um mehr als 20 Prozent und übertrafen Mitte Juni mit 862,50 US-Dollar je Feinunze sogar das Verlaufshoch von Februar 2011. Die Aussicht auf ein bevorstehendes Streikende führte zuletzt zu einer Verbilligung des Metalls. Aktuell notiert die Unze bei 854,00 US-Dollar. Die Platinminen Südafrikas tragen 38 Prozent zur weltweiten Palladium-Produktion bei.

Das Hochfahren des Förder- und Raffinationsbetriebes in Südafrika nach dem Streikende am 23. Juni dürfte allerdings noch einige Zeit in Anspruch nehmen, da zunächst die während des Ausstandes nicht mehr gewarteten Schächte gesichert werden müssen. Erfahrungsgemäß dürfte dies zwischen ein und drei Monate in Anspruch nehmen. Der Förderausfall im nach Russland zweitwichtigsten Palladiumland dürfte deshalb über den fünfmonatigen Streik hinausreichen.