Hannover (Godmode-Trader.de) - Die ProSiebenSat.1 Media SE konnte im ersten Quartal 2019 den Umsatz um 4 Prozent auf 913 Mio. Euro erhöhen. Positiv wirkten sich im Wesentlichen die dynamische Entwicklung in den Segmenten Content Production & Global Sales sowie Commerce aus. Vor diesem Hintergrund konnte der Rückgang im Entertainment-Geschäft mehr als ausgeglichen werden. Beim adjusted EBITDA (-5 Prozent) wirkten sich neben den niedrigeren Werbeeinnahmen die Investitionen im Entertainment-Segment entscheidend auf die Profitabilität und Ergebnisentwicklung aus.

ANZEIGE

Der Vorstand sieht sich mit dem Geschäftsverlauf in Q1 2019 im Rahmen der Gesamtjahresziele 2019 (Anstieg des Umsatzes im mittleren einstelligen Prozentbereich sowie einer adjusted EBITDA-Marge von 22 bis 25 Prozent). Weiterhin setzen diese Ziele eine stabile bis nur leicht rückläufige Entwicklung des deutschen TV-Werbemarkts vo-raus. Aufgrund der angekündigten Investitionen werden in Q2 sowie Q3 2019 deutliche Ergebnisrückgänge ggü. dem Vorjahr erwartet.

Pro7Sat.1 konnte sich aus Sicht der NordLB im ersten Quartal 2019 in einem schwierigen Marktumfeld gut behaupten und die Markterwartungen übertreffen. Der Vorstandsvorsitzende verweise „auf Fortschritte“ bei der Umsetzung der Strategie, sehe aber „noch einiges zu tun“ und unterstreiche die Bedeutung der angekündigten Investitionen, die zu deutlichen Ergebnisbelastungen im zweiten sowie im dritten Quartal führen dürften. Im Juni stehe die Markteinführung der Streaming-Plattform Joyn im Fokus. Trotz positiver Anzeichen im ersten Quartal bestätigt die NordLB vor dem Hintergrund der bestehenden Branchen- und Konzernunsicherheiten nur die Halteempfehlung für die Aktie.

PROSIEBENSAT-1-Leichte-Fortschritte-Bernd-Lammert-GodmodeTrader.de-1
ProSiebenSat.1 Media SE