• PUMA SE - Kürzel: PUM - ISIN: DE0006969603
    Börse: XETRA / Kursstand: 52,820 €

Frankfurt (Godmode-Trader.de) - Der Sportartikelkonzern Puma hat den Dividendenvorschlag für das Geschäftsjahr 2019 von 0,50 Euro (Vj.: 0,35) Euro) je Aktie zurückgezogen und einen Dividendenausfall angekündigt. "Mit Blick auf die derzeit noch nicht absehbaren Belastungen durch die Ausbreitung von Covid-19 halten wir diese Maßnahme für nachvollziehbar und notwendig“, schrieb die National-Bank in einer Studie. So seien nach Unternehmensangaben derzeit nahezu alle Puma-Geschäfte außerhalb von China, Japan und Südkorea sowie die der Partner aufgrund behördlicher Anordnungen geschlossen. Auf die genannten Regionen bzw. Länder entfiel in 2019 ein Umsatzanteil von über 70 Prozent.

Das E-Commerce-Geschäft ist laut Puma zwar noch in fast allen Märkten aktiv, hat nach Unternehmensangaben aber nur einen Umsatzanteil von rund 10 Prozent. Durch den Verzicht auf die Dividendenausschüttung für 2019 verhindert der Konzern laut National-Bank einen Mittelabfluss von rund 75 Mio. Euro, was angesichts liquider Mittel zum 31. Dezember 2019 von 518,1 Mio. Euro und der noch nicht absehbaren Dauer der Belastungen durch Covid-19 ein wichtiger Beitrag zur Liquiditätssicherung sei.

Zudem verhandelt Puma derzeit nach eigenen Angaben u.a. neben Lieferanten und Vermietern auch mit den Banken unter Rückgriff auf die KfW über neue Kredite. Als weitere Maßnahmen gab Puma zudem einen Gehaltsverzicht des Managements bekannt. Die Analysten senken ihre Gewinnschätzungen zum Teil deutlich. Unter Berücksichtigung der Faktoren (u.a. unsicheres globales Handelsumfeld; Ausbreitung von Covid-19; gute produktseitige Aufstellung; Optimierung des Distributions- und Logistiknetzwerks) ermittelt die National-Bank ein neues Kursziel von 50,00 (alt: 52,00) Euro und bestätigt das Halten-Votum für die Puma-Aktie.

PUMA-Dividendenausfall-Bernd-Lammert-GodmodeTrader.de-1
PUMA SE