Essen Godmode-Trader.de) - Die Zahlen von Puma zum zweiten Quartal konnten vor allem ergebnisseitig überzeugen und die Erwartungen übertreffen. Der Umsatz (berichtet) fiel mit einem Zuwachs von 17 Prozent auf 1,23 Mrd. Euro erwartungsgemäß aus. Die Profitabilität (u.a. EBIT-Marge: 6,5 % (Vj.: 5,5 %) verbesserte sich. Den Ausblick für 2019 hat Puma teilweise angehoben.

    WERBUNG

    Für Analyst Lars Lusebrink stellt dies keine Überraschung dar, da er bereits in Reaktion auf die Q1-Zahlen die Unternehmens-Guidance als konservativ erachtet habe. Dem unsicheren globalen Handelsumfeld, den erhöhten Investitionen im Einzelhandel sowie dem Risiko eines „harten“ Brexit stehen bei Puma insbesondere die Chancen auf eine weiterhin positive Entwicklung in China, eine nachhaltige operative Trendwende, sowie Impulse durch das Basketball-Geschäft in den USA gegenüber. Generell sei die Marktposition im wichtigen US-Markt aber noch schwach. Unter Berücksichtigung dieser Faktoren sowie des aktuellen Kursniveaus bestätigte Lusebrink bei einem neuen Kursziel von 68,00 (alt: 62,00) Euro sein „Halten“-Votum für die Puma-Aktie.

    PUMA-Hohes-Wachstumspotenzial-Bernd-Lammert-GodmodeTrader.de-1
    PUMA SE