S&P 500 Index - Kürzel: $SPX: 1221,06 Punkte/ ISIN: US78378X1072

Dow Jones - Kürzel: $INDU: 11869,04 Punkte / ISIN: XC0009694206

In dieser Analyse geht es nicht um den Kampf DOW Jones vs. S&P 500, sondern um die Herangehensweise, wie man einen mittelfristigen Umkehrpunkt oder auch eine Trendfortsetzung rechtzeitig erkennt. In beiden Fällen ist es sinnvoll zusätzliche Informationen aus verschiedenen Analysemodellen zu beachten oder auch zu verbinden.

Der aufmerksame Leser dürfte sich sicherlich noch an die am 25.08.2011 erschienende Fibonacci Analyse zum S&P 500 Index erinnern, an der auch Robert (US Index Trader) zu einem großen Teil beteiligt war. Die Grafik der Analyse ist weiter unten angehängt.

Die Analyse ging sehr gut auf, auch wenn es zuvor noch ein weiteres, temporäres Tief gab, welches aus der Sicht der Elliott Wellen Theorie sogar bevorzugt wurde, kann die Analyse (Der Goldene Schnitt) als richtig bezeichnet werden. Gerade jetzt wird aber der bereits im Vorfeld erkannte Schaltpunkt erreicht. Damit möchte ich wertfrei die Fortsetzung der Fibonacci Analyse als Chart einstellen.

Diesen Analysechart dürfen Sie gerne mit dem unten angehängten Chart abgleichen. Achten Sie dabei aber bitte speziell auf den Performanceschub im US Index Trader. :-)

Wochenchart vom S&P 500 Future (log. Kerzenchartdarstellung / 1 Kerze = Woche)

Es lässt sich der Fibonacci Analyse entnehmen, dass der Schaltpunkt in Reichweite ist. Aus wellentechnischer Sicht sieht das Gesamtbild bis zum jetzigen Zeitpunkt ebenfalls bullisch aus. Hier muss allerdings berücksichtigt werden, dass die Kursziele aus Elliott Wellen Analyse zum DOW Jones, aus der Weekend Edition, im heutigen Vorbörsenhandel erreicht wurden.

Aus diesem Grund hat Rosch (US Index Trader) eine Quadrantenanalyse erstellt und gleiche Verhaltensstrukturen in den Kursverläufen festgestellt. Man kann es auch als immer wiederkehrende Muster bezeichnen, die eng verwand sind mit der Elliott Wellen Theorie und im Zusammenspiel mit der Fibonacci Analyse hervorragende Ergebnisse oder auch Signale liefert.

Fazit:

Die Fibonacci Projektionen in Verbindung mit dem Goldenen Schnitt und der Quadrantula Analyse sind einfach bezaubernd. Es wäre also äußerst schade, wenn diese Grafiken nicht für unsere Nachwelt erhalten bleiben. Ich bin mir ziemlich sicher, dass wenn man in drei Jahren nochmals die Analyse ausgräbt, der Gedanke aufkommt "Och, hätte ich doch bloß...".

Regelmäßig wöchentlich und täglich erscheinende Elltiottwellenanalysen sowie darauf basierendes Trading finden Sie in den folgenden Premiumservices vor. Alle 3 Tradingservices beinhalten einen EW Tradingblog, den ich betreue.

Godmode US Indextrader
http://www.godmode-trader.de/premium/us-index-daytrader/

EW Finanzmarktanalysen Service
http://www.godmode-trader.de/Premium/Kommentierung/EW-Finanzmarktanalysen

Godmode Rohstoff Trader
http://www.godmode-trader.de/Premium/Trading/Gold-Rohstoff-Trader

Ich wünsche Ihnen bei Ihren Entscheidungen ein gutes Gelingen und geraten Sie nicht in Schieflage, das führt zwangsläufig zu Fehlentscheidungen.

Viele Grüße
André Tiedje - Elliott Wellen Experte, Technischer Analyst und Trader bei GodmodeTrader.de

Wochenchart vom S&P 500 Future (log. Kerzenchartdarstellung / 1 Kerze = Woche)

Fibonacci Analyse - S&P 500 - Der Letzte macht das Licht aus - Am 25.08. um 15:07 Uhr

Übrigens: Bei meinem Broker JFD können Sie CFDs auf alle populären US-Indizes, Rohstoffe und Aktien handeln. Einfach ein Konto bei JFD eröffnen und über diesen Link die Rabatt-Vorteile nutzen.