• Brent Crude Öl - Kürzel: BCOEL - ISIN: XC0009677409
    Börse: Commerzbank CFD / Kursstand: 33,05 $/Barrel

Stuttgart (GodmodeTrader.de) - Die Notierungen der Nordseesorte Brent Crude sind in der vergangenen Woche unter 35 US-Dollar je Barrel und damit auf ein Elfjahrestief gefallen. Zurückzuführen ist der erneute Preisrutsch zum einen auf schwächere Konjunkturdaten aus China, wie Frank Schallenberger, Investmentanalyst bei der Landesbank Baden-Württemberg, im aktuellen „Commodities Weekly“ schreibt.

ANZEIGE

Zum anderen dürfte auch die Konfrontation zwischen Saudi-Arabien und dem Iran die Preisentwicklung beeinflussen, heißt es. „Grundsätzlich führen Konflikte im Nahen Osten tendenziell zu einer steigenden Risikoprämie und damit zu höheren Preisen. In diesem Fall scheint der Markt jedoch der Vermutung, dass durch die Konfrontation die Wahrscheinlichkeit einer Einigung auf Produktionskürzungen innerhalb der OPEC weiter sinkt, höheres Gewicht beizumessen“, so Schallenberger.

Zu Beginn der neuen Handelswoche notiert das schwarze Gold erneut schwächer. Ein Barrel Rohöl der Nordseesorte Brent wird gegen 9:25 Uhr MEZ mit einem Abschlag von 1,75 Prozent bei 33,06 US-Dollar gehandelt.