• Brent Crude Öl - Kürzel: BCOEL - ISIN: XC0009677409
    Börse: Forex Capital Markets / Kursstand: 63,065 $/Barrel
  • WTI Öl - Kürzel: WTI - ISIN: XC0007924514
    Börse: Forex Capital Markets / Kursstand: 57,655 $/Barrel

New York/ London/ Frankfurt (Godmode-Trader.de) - Die Ölpreise sind am Montag gefallen. Sie konnten damit vorerst nicht weiter an die Gewinne der Vorwoche anknüpfen. Brent handelt im Februar-Kontrakt bei 63,5 US-Dollar je Barrel, WTI im Januar-Kontrakt bei 58 US-Dollar je Barrel.

Am vergangenen Donnerstag hatte eine Allianz aus Staaten der OPEC und anderen Förderländern eine Verlängerung des seit Jahresbeginn geltenden Produktionslimits bis Ende kommenden Jahres beschlossen. Die Vereinbarung hat am Ölmarkt zu Aufatmen geführt und die Preise überraschend weiter steigen lassen. „Im Gegensatz zur letzten OPEC-Sitzung vor sechs Monaten ist diesmal eine Preiskorrektur ausgeblieben“, kommentierten Rohstoffexperten der Commerzbank.

Unterstützt werden die Ölpreise vom anhaltend hohen Interesse der spekulativen Finanzanleger. Bei Brent liegen die spekulativen Netto-Long-Positionen nahe eines Rekordniveaus. Gegen noch höhere Preise sprechen als Sicht der Commerzbank aber Nachrichten aus den USA. Dort steige die Bohraktivität weiter an. Nach Angaben von Baker Hughes habe sich die Zahl der aktiven Ölbohrungen in der letzten Woche um zwei erhöht, was dem dritten Wochenanstieg in den letzten vier Wochen entspreche. Die wöchentliche US-Rohölproduktion liege bereits auf einem Rekordniveau.