• WTI Öl - Kürzel: WTI - ISIN: XC0007924514
    Börse: Commerzbank CFD / Kursstand: 59,145 $/Barrel
  • Brent Crude Öl - Kürzel: BCOEL - ISIN: XC0009677409
    Börse: Commerzbank CFD / Kursstand: 65,675 $/Barrel

New York/ London (Godmode-Trader.de) - Die Ölpreise legen am Mittwoch deutlich zu. Brent-Öl überwand erstmals seit Monatsbeginn wieder die Marke von 65 Dollar/Barrel. WTI-Öl handelte auf einem Zweiwochenhoch über 59 Dollar/Barrel. Die Referenzsorten verteuerten sich jeweils um knapp zwei Prozent.

WERBUNG

Preistreibend wirkt sich der Bericht des American Petroleum Institute (API) von gestern Abend nach Handelsschluss aus. Das API berichtete über einen unerwartet kräftigen Rückgang der US-Rohölvorräte in der vergangenen Woche um 8,1 Mio. Barrel auf 461,4 Mio. Barrel. Analysten hatten lediglich einen Rückgang um 3,1 Mio. Barrel erwartet. Dies war zudem der vierte Wochenrückgang in Folge. Das US-Energieministerium veröffentlicht die offiziellen Lagerdaten heute Nachmittag. Nach den API-Daten ist auch hier ein massiver Lagerabbau zu erwarten. „Die Preise sind im Moment ausbalanciert, da die Investoren auf einen neuen Impuls warten", sagte Fawad Razaqzada, technischer Analyst bei FOREX.com. „Der neue Stimulus könnte in Form einer starken Veränderung der US-Rohöllagerbestände kommen."

Die leichte Aufwärtsrevision der Prognose für die US-Ölproduktion durch die US-Energiebehörde gestern Abend belastete die Preise dagegen nicht, wie Analysten der Commerzbank berichten. Die EIA erwartet nun für 2019 einen Anstieg um 1,4 Mio. auf 12,35 Mio. Barrel pro Tag. Im nächsten Jahr soll die Produktion um 910.000 Barrel pro Tag und damit etwas weniger stark zulegen als bislang erwartet.

Rohöl-Preistreibende-Faktoren-überwiegen-Bernd-Lammert-GodmodeTrader.de-1
WTI Öl
Rohöl-Preistreibende-Faktoren-überwiegen-Bernd-Lammert-GodmodeTrader.de-2
Brent Crude Öl