Melbourne (BoerseGo.de) – Rohöl der US-Sorte WTI bewegt sich am Donnerstag weiterhin in der Nähe seines zur Wochenmitte erreichten Fünfeinhalbmonatstiefs bei 91,77 US-Dollar je Barrel.

    Preisbelastend ist der erneute Anstieg der US-Lagerbestände. So sind die US-Ölvorräte in der Woche bis zum 22. November der US-Energiebehörde DoE zufolge bereits die zehnte Woche in Folge gestiegen. Die Lagerbestände legten aktuell um 3,0 Millionen Barrel auf 391,4 Millionen Barrel zu. Analysten hatten im Konsens hingegen nur mit einem Anstieg um 750.000 Barrel gerechnet.

    „Die US-Lagerbestände steigen stark“, zitiert die Nachrichtenagentur Bloomberg Harry Tchilinguirian, leitender Rohstoffstratege bei der BNP Paribas in London. „Die Lagerbestände sind auf dem höchsten Stand, der jemals Ende November erreicht worden ist. Produktion und Importe sind weiterhin höher als die Nachfrage.“