• WTI Öl - Kürzel: WTI - ISIN: XC0007924514
    Börse: Forex Capital Markets / Kursstand: 98,55 $/Barrel

London (BoerseGo.de) – Rohöl der US-Sorte WTI legt am Donnerstag weiter zu und notiert bereits wieder in der Nähe seines am 10. Dezember bei 98,74 US-Dollar je Barrel erreichten Sechswochenhochs.

Zugute kommen dem Ölpreis dabei der stärker als erwartet ausgefallene Rückgang der US-Öllagerbestände sowie die verbesserten Aussichten für die US-Wirtschaft, die die Federal Reserve Bank (Fed) am Mittwochabend veranlasst haben, eine erste Reduzierung ihrer monatlichen Anleihenkäufe vorzunehmen, wie die Nachrichtenagentur Bloomberg berichtet.

So sind die US-Rohölvorräte in der vergangenen Woche um 2,9 Millionen Barrel gesunken. Analysten hatten im Konsens lediglich mit einem Rückgang um 2,4 Millionen Barrel gerechnet, nach minus 10,6 Millionen Barrel in der Vorwoche. Die Fed beschloss, ihr Anleihenkaufprogramm, das in den vergangenen Jahren dazu diente, die US-Wirtschaft anzukurbeln, ab Januar um zehn auf dann 75 Milliarden US-Dollar monatlich zu reduzieren.

„Die Fed hat mit dieser Entscheidung ihrer Überzeugung Ausdruck verliehen, dass sich die US-Konjunktur weiter belebt“, zitiert Bloomberg Michael McCarthy, Chefstratege bei CMC Markets in Sydney, der im Bereich von 98,00 bis 98,50 US-Dollar mit Verkäufen rechnet. „Aus charttechnischer Sicht läuft WTI in einen Widerstand hinein.“

Gegen 15:45 Uhr MEZ notiert Rohöl der US-Sorte WTI mit einem Plus von 0,69 Prozent bei 98,53 US-Dollar je Barrel.