• Brent Crude Öl - Kürzel: BCOEL - ISIN: XC0009677409
    Börse: Forex Capital Markets / Kursstand: 45,80 $/Barrel

Der Abwärtstrend an den Rohstoffmärkten setzte sich in den letzten Handelstagen ungebremst fort. Mit einem Wochenverlust von über 8 Prozent (Stand Freitagmorgen) zählt die Rohölsorte Brent zu den schwächsten Rohstoffen. Zum Wochenschluss kommt es laut Händlern zu einer „technischen“ Gegenbewegung, gegen Freitagmittag notiert das Barrel der Nordseesorte mit 1,32 Prozent im Plus bei 45,78 US-Dollar.

Am Donnerstag hatten neue Lagerdaten aus den USA die Preise unter Druck gesetzt. Die Bestände legten um 4,2 Millionen auf 487,0 Millionen Barrel zu - viermal mehr als erwartet worden war. Das bisherige Rekordhoch vom April diesen Jahres von 490,9 Barrel gerät nun wieder in Reichweite. Schon vor den Zahlen hatten die Bestände weit über ihrem langjährigen Durchschnitt gelegen

Außerdem legte die wöchentliche Rohölproduktion wieder etwas zu. Hinzu kommen Berichte über ein Überangebot an Tankerladungen im Atlantik, was die ohnehin negative Stimmung an den Ölmärkten noch verstärkt. Das weltweit hohe Überangebot von Rohöl lastet schon länger auf den Preisen.