Ohne Rohstoffe geht nichts. Sei es beim Bau von Häusern, Straßen, Nahrungsmitteln oder Energie, Rohstoffe sind überall. Sie sind ein wertvolles Gut. Das möchte man zumindest meinen. Derzeit sind Rohstoffe nämlich sehr billig. Langfristig waren Rohstoffe kein schlechteres Investment als Aktien. Unter großen Schwankungen stieg der Preis von Rohstoffen ähnlich wie der von Aktien. In den 60er Jahren stagnierten die Preise, stiegen dann aber in den 70er Jahren stark an und überholten Aktien als Investment. Dies hielt bis Anfang der 90er Jahre an. Bis 2007 waren Aktien die bessere Alternative, dann waren es bis 2012 wiederum Rohstoffe. In den letzten 8 Jahren ging es mit den Rohstoffpreisen tendenziell nach unten. Die Schere zwischen Aktien und Rohstoffen ist weit offen. Setzt man Rohstoffe ins Verhältnis zu Aktien (Grafik 2), so sind Rohstoffe sogar so billig wie nie.

Artikel wird geladen