• Brent Crude Öl - Kürzel: BCOEL - ISIN: XC0009677409
    Börse: Forex Capital Markets / Kursstand: 77,975 $/Barrel

Berlin (Godmode-Trader.de) - Beim Energiehunger Deutschlands herrscht weiter eine starke Abhängigkeit vor allem vom Rohstofflieferanten Russland. Auch im vergangenen Jahr war das so. Die Einfuhren von Rohöl sanken zwar um 2,5 Mio. auf 33,4 Mio. Tonnen wie aus dem am Freitag vorgelegten Jahresbericht des Mineralölwirtschaftsverbands hervorgeht. Mit einem Anteil von knapp 37 Prozent am Rohölbedarf blieb Russland aber der mit Abstand größte Lieferant nach Deutschland.

Die Rohöleinfuhren aus den OPEC-Staaten stiegen von 14,1 auf 21,5 Mio. Tonnen, aus der Nordsee kamen 19,5 Mio. Tonnen nach Deutschland. Die deutsche Inlandsförderung deckte mit 2,2 Mio. Tonnen immerhin 2,4 Prozent des Bedarfs. Insgesamt wurden im vergangenen Jahr rund 90,7 Mio. Tonnen Rohöl nach Deutschland eingeführt.

Aktuell ist Mineralöl mit einem Anteil von 34,5 Prozent am Energiemix der nach wie vor wichtigste Energieträger in Deutschland. Der Absatz von Mineralölprodukten wie u. a. Benzin, Diesel, Heizöl, Flugkraftstoff sowie Schmierstoffe stieg im vergangenen Jahr den weitern Angaben des Mineralölwirtschaftsverbands zufolge um gut zwei Prozent auf 106 Mio. Tonnen.