SAP - WKN: 716460 - ISIN: DE0007164600

Börse: Xetra in Euro / Kursstand: 57,52 Euro

Rückblick: SAP gehörte in den vergangenen Jahren zu den großen Gewinnern, konsolidiert nun aber seit März auch sehr ausgedehnt. Dabei kam es im Mai zu einem Bruch des langfristigen Aufwärtstrends, was dann auch ein neues mittelfristiges Zwischentief nach sich gezogen hat. SAP rutschte weiter bis auf 53,63 Euro ab um sich im Juli darüber volatil zu stabilisieren. Seitdem steigen die Notierungen nun wieder langsam an und erreichen auf einem mehrfach bestätigten Aufwärtstrend die flache Abwärtstrendlinie seit Anfang Juni.

Charttechnischer Ausblick: SAP steht damit in der Spitze einer mehrwöchigen symmetrischen Dreiecksformation. Trendbestätigend wären daraus der Ausbruch nach unten und eine Fortsetzung der Korrektur zu erwarten. Bereits unter 56,30 Euro würde SAP so ein Verkaufssignal generieren, welches Abgaben bis auf 53,63 Euro und dann auf die Unterkante des mittelfristigen Trendkanals bei 51,00 Euro erwarten ließe. Ein Ausbruch nach oben trifft bereits bei 58,80 Euro auf einen weitere wichtige Hürde. Darüber aber könnte SAP weiteres deutliches Erholungspotenzial bis auf 62,00 Euro erschließen und übergeordnet sich auch die Chance einer längerfristigen Rallyfortsetzung erhalten.

SAP-Richtungsentscheidung-steht-jetzt-an-Kommentar-Marko-Strehk-GodmodeTrader.de-1

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse nicht investiert.