• KRW/USD - Kürzel: KRWUSD - ISIN: XC000A0AEUK9
    Börse: FOREX / Kursstand: 0,0009 $

Seoul (Godmode-Trader.de) - Das südkoreanische Finanzministerium hat ein umfangreiches Konjunkturpaket auf den Weg gebracht. Der von der Regierung beschlossene Nachtragshaushalt hat einen Umfang von 15 Billionen Won (rund 12 Mrd. Euro) oder 1 Prozent der 2015 erwarteten Wirtschaftsleistung. Angesichts einer schwachen Binnenkonjunktur und einer nachgebenden Exportdynamik soll das Paket zu einem nachhaltigen Konjunkturimpuls führen.

WERBUNG

Die Stimmung bei den koreanischen Verbrauchern wurde durch die Mers-Krise deutlich belastet und das Umfrageergebnis zum Konsumentenvertrauen ist im Juni auf einen mehrjährigen Tiefstand abgesackt. Auch verlieren die Aktivitäten der koreanischen Industrie weiter an Dynamik. Die heute veröffentlichten Daten zur Industrieproduktion zeigen, dass der Output im Mai im Vergleich zum Vormonat um 1,3 % gesunken ist. Am heimischen Markt existieren Überkapazitäten bei den Betrieben und der Konsum leidet unter dem hohen Schuldenstand der privaten Haushalte sowie einem geringem Lohnwachstum. Aber auch im Ausland stockt die Nachfrage, seitdem in den Hauptabnehmerländern das Bestellvolumen gedrosselt wurde.

Mit den gedämpften Wachstumsperspektiven sind Zinssenkungen der Bank of Korea wahrscheinlich, um die Konjunktur anzukurbeln. Zuletzt nahmen die Notenbanker Anfang Juni den Schlüsselzins von 1,75 auf 1,50 Prozent zurück. Dass mit möglichen weiteren Zinssenkungen auch der heimische Won eventuell geschwächt wird, nehmen die Notenbanker gerne in Kauf. Vor allem die bisherige Yen-Schwäche beschert den Unternehmen in Korea Nachteile gegenüber japanischen Konkurrenten.