• Gold - Kürzel: XAU/USD - ISIN: XC0009655157
    Kursstand: 1.765,77 $ (JFD Brokers) - Zum Zeitpunkt der Artikel-Veröffentlichung
  • Gold - WKN: 965515 - ISIN: XC0009655157 - Kurs: 1.765,77 $ (JFD Brokers)

Das zweite, noch kräftigere Warnsignal: Der strategische Bias bricht ein und insbesondere die institutionellen Anleger erkennen im Anstieg eine gute Chance, ihre Aktiengewichtung nach unten zu fahren.

Statt Aktien lieber Gold ins Depot?

Aufgrund dieser Gemengelage ist relativ eindeutig, dass der Zeitpunkt zum Umschalten an den Aktienmärkten nicht mehr weit entfernt liegen dürfte. Verkaufen Sie also diese Rally, das ganz klare Urteil aus Sicht des Sentiments. Mit einer 72-prozentigen Trefferquote folgte bei ähnlichen Sentimentkonstellationen ein Kurseinbruch von etwa 4 Prozent auf Sicht der kommenden sechs Wochen. Diese Konstellation liegt vorwiegend bei US-Aktien, aber auch bei Aktien aus dem Euroraum vor.

Positive Trendsignale gibt es hingegen für Gold und Silber. Die Anleger wittern Morgenluft und es scheint ein positiver Sentimentimpuls vorzuliegen. Kurzfristig springt die Stimmung jedenfalls deutlich an. Nachdem in der Vorwoche das Sentiment bereits ein Kaufsignal gegeben hatte, ist nun auch technisch ein kleiner Boden gelungen, von dem aus sich die Erholung in den kommenden Wochen fortsetzen sollte.

Der starke Zinsrückgang, gemessen am Bund-Future, bereitet zunehmend Kopfschmerzen. Die Profianleger sind in ihrer Wertwahrnehmung jedenfalls deutlich auf dem Rückzug. Die Party dürfte sich auch hier eher dem Ende nähern.

Fazit: Das Sentiment gibt eindeutige Warnsignale bei Aktien. Gold und Silber könnten hingegen des Anlegers bester Freund die kommenden Wochen werden. Bei Anleihen scheinen wir jetzt ebenfalls eher vor einer Trendwende zu stehen.

Offenlegung wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den folgenden besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Kommentars investiert: Gold (long)