• Siemens AG - Kürzel: SIE - ISIN: DE0007236101
    Börse: XETRA / Kursstand: 91,47 €

Frankfurt (Godmode-Trader.de) - Die Analysten von Independent Research bestätigen ihre zurückhaltende Einschätzung zur Siemens-Aktie, die in den letzten Wochen in einem volatilen Börsenumfeld nachgegeben hat. Bei unveränderten Prognosen und einem unveränderten Kursziel von 105,00 Euro (Discounted-Cashflow-Modell) votieren die Experten weiterhin mit Halten.

Siemens hat am gestrigen Montag mitgeteilt, von der EU-Kommission ohne Auflagen die Genehmigung für die Übernahme des US-Kompressorenherstellers Dresser-Rand (Kaufpreis 7,8 Mrd. Euro) erhalten zu haben. Der Konzern will die Transaktion noch heute abschließen. Die Kosten für die Integration von Dresser-Rand hatte der Konzern bereits auf 180 Millionen Euro in den nächsten zwei Jahren beziffert. Die jährlichen Synergien ab 2019 liegen Siemens zufolge bei rund 200 Millionen Euro. Die Finanzierung der Transaktion sollte trotz des gestiegenen US-Dollar keine größeren Schwierigkeiten darstellen, schreiben die Analysten. Siemens habe erst im Mai Anleihen in US-Dollar (7,75 Mrd. USD) zu günstigen Konditionen (u.a. 30-jährige Laufzeit) platziert.

Die Analysten hatten bereits in unseren früheren Kommentierungen darauf hingewiesen, dass die Übernahme aus ihrer Sicht strategisch sinnvoll ist. Angesichts des deutlichen Ölpreisrückgangs und der dadurch ausgelösten Nachfragezurückhaltung sowie der Euro-Abwertung sei aber der Zeitpunkt der Übernahme aus heutiger Sicht eher unvorteilhaft.