Frankfurt (Godmode-Trader.de) - Die Papiere des Medizintechnik-Konzerns Siemens Healthineers profitierten heute von einer optimistischen Analystenstudie und positiven Aussagen von Konzernchef Bernd Montag in einem "Handelsblatt"-Interview. Der designierte DAX-Aufsteiger will sich im November höhere Mittelfristziele setzen. „Die Gesundheitsbranche ist ein Wachstumsmarkt – jetzt erst recht“, sagte Montag im Gespräch mit dem Handelsblatt. „Ich kann Ihnen heute schon verraten: Die Ziele werden höher sein als die, die wir momentan haben“, sagte Montag. Bislang hatte Healthineers ein Umsatzwachstum von vergleichbar mindestens fünf Prozent pro Jahr und ein Wachstum von rund zehn Prozent beim bereinigten Gewinn je Aktie pro Jahr angepeilt.

Derweil sieht die Berenberg Bank auch noch Potenzial für die bereits gut gelaufenen Papiere: Das Kursziel erhöhte Analyst Scott Bardo von 56 auf 64 Euro. Er bleibt auch mittelfristig optimistisch für die Gewinnentwicklung und rechnet damit, dass der Kapitalmarkttag im November diese Einschätzung unterstreicht.

Die NordLB bemerkte bereits Anfang September, dass der Medizintechnikkonzern mit der Übernahme von Varian k in eine neue wirtschaftliche Dimension wachsen könne. Dadurch werde die Aktie interessanter für institutionelle Anleger. Angesichts der erreichten Bewertung nach den Kurssteigerungen der letzten Monate hält die NordLB derzeit ihr Rating „Halten“ aufrecht.

SIEMENS-HEALTHINEERS-Noch-viel-Luft-nach-oben-Bernd-Lammert-GodmodeTrader.de-1
Siemens Healthineers AG