Frankfurt (Godmode-Trader.de) - Siemens Healthineers hat 75 Mio. neue Aktien über ein beschleunigtes Platzierungsverfahren zu einem Preis von 36,40 Euro je Aktie ausschließlich bei institutionellen Anlegern platziert und Bruttoemissionserlöse von insgesamt 2,73 Mrd. Euro erlöst. Das Unternehmen sicherte sich so bereits einen Teil der Finanzierung der knapp 14 Mrd. schweren Übernahme von Varian. Der Freefloat der Aktie erhöht sich damit um beträchtliche 50 Prozent und gleichzeitig verringert sich der Anteil der Muttergesellschaft Siemens von 85 auf 79 Prozent.

Vor dem Hintergrund der positiven strategischen Aspekte der Akquisition ist nach Erachten von DZ Bank-Analyst Elmar Kraus verkraftbar, dass durch den Ausschluss des Bezugsrechts die nicht an der Kapitalerhöhung teilnehmenden Altaktionäre ein Stück weit benachteiligt werden.

Konkurrent Abbott hat in den USA die Notfall-Zulassung für einen preisgünstigen Schnelltest auf Infektionen mit dem neuartigen Coronavirus erhalten. Roche hat am 01.09. ebenfalls angekündigt, noch im September in Europa einen ähnlichen Schnelltest auf den Markt zu bringen. Die Gespräche mit den US-Behörden laufen demnach aber noch. Philips musste hingegen seinen erst vor wenigen Wochen bestätigten Ausblick zurücknehmen, nachdem die US-Ministerium für Gesundheitspflege und Soziale Dienste einen Auftrag über die Lieferung von 43.000 Beatmungsgeräten nach der Lieferung von 12.300 Geräten storniert hatte.

Die DZ Bank hat einen neuen Fair Value von 43 Euro ermittelt. Angesichts des hieraus abgeleiteten Kurspotenzials wurde die Aktie von "Halten" auf "Kaufen" heraufgestuft. Mit der Platzierung von 75 Mio. neuer Aktien schlage Siemens Healthineers gleich „zwei Fliegen mit einer Klappe“, so Analyst Kraus. Ein Teil der Brückenfinanzierung werde zum Erwerb der Varian bereits jetzt gegenfinanziert und der Freefloat erhöhe sich um 50 Prozent. Die Unsicherheit über das Ausmaß sowie die Bedingungen der zusammen mit der Akquisition avisierten Kapitalerhöhung, die zusammen mit den jüngsten Nachrichten der (diagnostischen) Konkurrenz den Kurs gedrückt hatten, seien damit zumindest vorerst vom Tisch.

SIEMENS-HEALTHINEERS-schlägt-zwei-Fliegen-mit-einer-Klappe-Bernd-Lammert-GodmodeTrader.de-1
Siemens Healthineers AG